Ab 1.1.2020 - Abrechnung mit der  ÖGK + neue Tarife

Mit 1. Jänner 2020 sind 7,2 Millionen Menschen in Österreich bei einer einzigen, gemeinsamen Krankenkasse versichert, der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK). Wer bisher bei einer Gebietskrankenkasse versichert war, ist mit 1. Jänner 2020 automatisch bei der Österreichischen Gesundheitskasse versichert.

Die überarbeitete Liste aller Sozialversicherungsträger sowie die Kontaktdaten der für Hebammengebührenrechnungen zuständigen Ansprechpartner finden Sie hier im Hebammenportal unter Informationen/Dokumente im Menü Selbstständigkeit. 

Stichwort Fremdkassenabrechung: Dazu sollten Sie von Ihrer zuständigen Landesgeschäftsstelle der ÖGK ein entsprechendes Informationsschreiben bekommen haben. 

Was ändert sich?

Wenn eine zu betreuende Frau bei einer Gebietskrankenkasse versichert war, dann haben wir Hebammen mit jener Gebietskrankenkasse abgerechnet, bei der die Frau versichert war. Ab 1.1.2020 ist das anders.  Für alle Abrechnungen ist nun relevant, in welchem Bundesland die Hebamme ihren Gesamtvertrag abgeschlossen hat, und an diese Landesgeschäftsstelle der ÖGK schickt die Hebamme ihre Abrechnung. 

Die neuen Hebammentarife, die ab 1.1.2020 gültig sind:

Hausbesuch: € 40,00 / Hebammenordination: € 28,50 / Strukturpauschale: € 10,-

Hausgeburt: € 450,- / Rufbereitschaft: € 200,- / Qualitätssicherung: € 100,-

Alles Details dazu finden Sie hier im Hebammenportal (unter Informationen/Dokumente im Menü Gesamtvertrag).